Rufen Sie uns an unter 0178/4033047 oder schreiben Sie uns chiara@stadthund.de

Zeckenplage…

Zeckenplage…
24. April 2020 Chiara

Gestern habe ich mich gefragt, was für eine Daseinsberechtigung so eine Zecke hat – ist sie für irgendwas oder irgendwen nutze? Hat so eine Zecke eigentlich natürliche Feinde?

Das wollte ich wissen und habe mich schlaugelesen.

Wusstet Ihr schon…

…dass die Zecke schon über 100 Millionen Jahre auf unserem Planeten rumturnt?

…warum es so wichtig ist, die Zecke  sofort zu entfernen und vor allem zu töten?

… dass es Weltweit mehr als 800 Zeckenarten gibt?

…welche Feinde sie hat?

 

Da die Biester Krankheiten übertragen können, ist es wichtig, in der jetzt startenden Zeckensaison sich selbst und seinen Hund nach der Gartenarbeit  oder dem Spaziergang abzusuchen.

Sicherlich sind nicht alle Zecken von Krankheitserregern infiziert, aber je länger eine Zecke in der Haut sitzt, umso höher ist das Risiko für eine mögliche Übertragung von Krankheitserregern. Deshalb ist ein rasches Entfernen wichtig.

Etwa 20 Zeckenarten kommen in Deutschland vor. Die Zeckenarten, die uns am meisten ärgern und Hund und Mensch befallen, ist der gemeine Holzbock (Ixodes ricinus), die Buntzecke (Dermacentor reticulatus) und die Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus). Diese drei Zeckenarten gehören alle zur Familie der Schildzecken.

Die Zeckenlarven und Nymphen (Jungzecken) bevorzugen Mäuse als Wirt. Sie krabbeln von Maus zu Maus und übertragen sich so die Erreger. Weltweit können sie mehr als 100 Krankheiten übertragen (z.B.  Borreliosen, FSME, Babesiose, Ehrlichiose , Rickettsiosen, Neoehrlichiose).

 

Und Zecken sind hart im Nehmen!

  • Ihre Lebensdauer beträgt zwischen 2 und 6 Jahren.
  • Zecken können 3 Wochen unter Wasser überleben! Spülen Sie eine Zecke daher nicht die Toilette hinunter.
  • Zecken überleben 24 Stunden lang bei -12 °C in einem Gefrierfach.

 

Erstaunt war ich, dass die Zecke natürliche Feinde hat. Hätte ich nicht gedacht.

Bislang wurden folgende Feinde festgestellt:

  • Einige Pilzarten (zum Beispiel Metarhizium anisopliae)
  • Fadenwürmer, von denen sie befallen werden können. Ein solcher Befall ist für die Zecke tödlich. (Fadenwürmer).
  • Die parasitische Erzwespe (Ixodiphagus hookeri) Sie legen ihre Eier in die Larven oder Nymphen der Zecken und die geschlüpften Wespenlarven fressen die Zecken von innen her auf, wodurch diese getötet werden
  • Und einige Vogelarten, die gerne Zecken fressen.

 

Da es  viele, verschiedene Produkte und Mittel auf dem Markt zur Zeckenbekämpfung gibt, werde ich mich auch hier noch mal umfangreicher informieren und Euch meine Erfahrungen und Ergebnisse mitteilen..

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*